550km auf Duplo-Beschlägen unterwegs

Inhalt drucken

Text und Bilder: Anne Hartwig
www.anne-hartwig-pferdetraining.de


Als uns die Idee zum Wanderritt von Dresden an die Ostsee kam, waren wir schon längst überzeugte Duplo-Fans. Bei allen unseren Pferden, vorher teils Barhufer oder mit normalen Eisen beschlagen, konnten wir dank der Kunststoffbeschläge vorhandene Hufprobleme lösen oder einfach den Pferden unser sehr steiniges Ausreitgelände angenehmer machen.

So starteten wir also Anfang August 2013 viermal frisch beschlagen auf unsere weite Reise gen Norden. Strecken von teilweise 45km pro Tag über die unterschiedlichsten Böden, unglaublich viel Asphalt, tiefer Sand, unzählige Stoppelfelder, glitschige Holzbrücken, tiefer Acker und Dorftümpel-Durchquerungen sollten vor uns liegen. Eines sei gleich vorweg gesagt: Keines unserer Pferde verlor einen Beschlag. Wir hatten zwar extra Ersatzbeschläge dabei, diese wurden aber nicht benötigt.

Pferd 1

Pferd 1, Pura Raza Espanola, seit ca. 1/2 Jahr durchweg mit Duplos beschlagen, vorher barfuß. Die Hinterhufe waren anfangs viel zu platt, die Vorderhufe neigten zur Bockhufstellung. Durch den Einsatz der Duplos veränderten sich die Hufe von einer Beschlagsperiode zur nächsten unglaublich positiv. Nun macht es der relative Idealhuf dem Schmied leicht, die Beschläge korrekt anzubringen. Durch die enorme Hinterhandaktion tritt er sich aber immer mal wieder in die Vordereisen, die aber trotzdem halten. Er benötigte 4x 130er oval mit Kappen.

Pferd 1


Pferd 1

Ende des Rittes. Deutlich sieht man, dass sich im Bereich der Zehe der Kunststoff so weit abgelaufen hat, dass die Metallplatte zum Vorschein kommt. Das Pferd lief über den gesamten Ritt sehr flüssig über jeden Boden, kein Beschlag verdrehte sich oder löste sich ab. Leider ist durch den verstärkten Abrieb an der Zehe der Beschlag recht verschleißträchtig und muss nach 7 Wochen erneuert werden. Da der Huf in der Zeit ungenügend wuchs, kommt der Schmied beim Beschlagen immer wieder in die alten Nagellöcher. Deswegen wurde eine Barfußperiode empfohlen.

Pferd 2

Pferd 2, Araber-Mix, seit 2 Jahren in der Sommersaison mit Duplos beschlagen, sonst Barhuf. Keine Probleme, keine Einschränkungen, die Beschläge halten locker 12 Wochen durch. Die Aufzüge könnten etwas höher sein.

Pferd 3

Pferd 3, Schweres Warmblut mit schiefen Hufen, ungleichmäßigem Auffußen und "schlurfendem" Gang. Diesem Pferd wurde von unserem Schmied prophezeit, niemals mit Duplos laufen zu können. Trotz der extremen Abnutzung im Zehenbereich (nach ca. 8 Wochen) hielten die Beschläge fantastisch, das Pferd lief locker und aktiv. Für solche hohen Belastungen und eine verhältnismäßig kurze Beschlagsdauer sind die Duplos ideal. Ansonsten wird das Pferd zur Korrektur der Schiefe huforthopädisch behandelt.

Auch das vierte Pferd, ein Vollblutaraber, kam fantastisch mit den Beschlägen zurecht.

Wir danken der Firma Duplo Frank für die Unterstützung und Beratung. Wir sind sehr zufrieden und unsere Pferde auch! Das lästige Aufbrennen beim Beschlagen entfällt und erleichtert grade jungen Pferden die erste Schmiedeerfahrung. Auch unsere alten Pferde mit Arthrose profitieren enorm vom DUPLO durch die Stoßdämpfung. Die Beschläge haben uns keinerlei Kummer auf den 550km Strecke gemacht und unseren Pferden schwierigsten Boden erleichtert. Wir sind Fans!

Herzliche Grüße aus Dresden,
Anne Hartwig, Familie Niese und die Pferde

Newsletter

Bitte geben Sie Ihre E-Mail-Adresse ein, um sich anzumelden.

Warenkorb

Sie haben noch keine Artikel in Ihrem Warenkorb.

Warenkorb »